Gepostet: 10.01.2019

Mohren-Apotheke Halle

Mohren-Apotheke in Halle:
Das Wort "Mohr" wird heute im historischen oder literarischen Zusammenhang oder als Teil von Bezeichnungen, z. B. als Wappenfigur in der Heraldik benutzt. Der Begriff "Mohr" will diskriminiert damit keine Menschen mit dunkler Hautfarbe. Zwischen zwei Fenstern des ersten Stockwerks ziert der "Heilige Mauritius" die historische Mohren-Apotheke am Reileck bereits seit ihrem Bestehen 1894 als Schutzheiliger. Seit etwa 1250 wurde Mauritius in der Ikonografie als Mauretanier, also als Mohr dargestellt. Er galt unter anderem als Schutzpatron aller Handwerker und Krämer, der bei Ohrenleiden, Besessenheit, Gicht und kranken Kindern angerufen wird.